Über mich

Huhu, ich bin Anja-Katharina (25) und ich liebe es, hinter die Kulissen zu blicken. Vor allem spirituelle Themen möchte ich aus der „verstaubten“ oder auch manchmal „abgehobenen“ Klischee-Ecke herausholen und knackig auf den Punkt bringen. Denn sie gehören auf die Erde, in unseren Alltag.

Die Kernthemen meines Lebens sind Medien und Spiritualität. Meine Eltern haben mich zu einem offenen Geist erzogen und mich stets eingeladen, über den Tellerrand hinauszublicken und mir eigene Gedanken zu machen. Dass es mehr gibt, als die klassische Wissenschaft uns nahelegen kann, habe ich früh für mich erkannt. Schon als junges Mädchen kam ich mit den Schicksalsgesetzen, der Frage nach „Zufällen“, Reinkarnation und vielem mehr in Berührung. Für mich haben sich dabei durch eigene Erfahrungen früh gewisse spirituelle Gesetzmäßigkeiten bestätigt. Dass es ein Leben nach dem Tod gibt, der gesamte Kosmos einer inneren, tiefen Logik und Ordnung folgt und jeder Mensch aus einem ganz bestimmten Grund ein ganz bestimmtes Leben lebt, steht für mich außer Zweifel. (Mehr dazu steht im Beitrag über mein Verständnis von Spiritualität.)

Medien hingegen waren zunächst ein kritisches Thema für mich. Medienkritisch erzogen hatte ich beim Aufkommen von SchülerVZ und Facebook meine Mühe, dem Trend einfach zu folgen und auch oft ein bisschen Angst vor dieser gewaltigen, unüberschaubaren Maschinerie. Mein Weg führte mich dann aber über den Journalismus mitten in all das hinein und mittlerweile kann ich auch medialen Fragen selbstsicherer begegnen. Ich betrachte sie nicht nur wissenschaftlich, wie im Studium, sondern ergänzend auch spirituell. Eine für mich perfekte Symbiose – und auch eine tolle Herausforderung, immer mehr zu verstehen, welchen spirituellen Sinn diese große, digitale Revolution für uns hat.

Parallel möchte ich all das teilen, was ich über innere Themen, Spiritualität und sogenannte „Esoterik“ weiß – und dabei vor allem ein bisschen mit gewissen Vorannahmen und Vorurteilen aufräumen. Mir sträuben sich oft die Haare, wenn ich höre, was für Annahmen über spirituell Interessierte so kursieren. Ähnlich wie ich als Waldorfschülerin oft mit „Du kannst bestimmt nur singen und klatschen“ oder „Tanz doch mal deinen Namen“ konfrontiert werde 😉

 

Biografische Details in Kürze:

· Geboren 1991 (Skorpion/Löwe)

· Hamburgerin

· Studium: zunächst Journalismus (Stipendium, Macromedia Hamburg), dann Medienwissenschaft/Germanistik (Universität Hamburg)

· Tutorin an der Universität Hamburg

· Journalistische Arbeit bei Hamburg 1 Fernsehen, BILD Hamburg, TV Movie, ZEIT Hamburg, Hamburg Mittendrin, Hamburg schnackt, Compassioner

· Tätig außerdem im Social Media Management für eine Ferienhausvermittlung und den spirituellen Rapper SEOM